Güggelhansen-Gaden

Der Güggel lebt nicht mehr, der Hans auch nicht und der Gaden (Stall) steht ebenfalls nicht mehr. Aber den Namen, den man diesem Ort gegeben hat, bleibt. Güggelhansen-Gaden ist nur ein Beispiel, wie Namen die Landschaft prägen.

Auf über 140 Seiten erklärt der Autor in einer gut verständlichen Sprache rund 750 Namen. Wie kamen Landschaft, Täler und Berge, quer durch die Schweiz, zu ihren Namen? Und warum bedeuten Landschaftsnamen vielfach etwas anderes als wir zu hören meinen? So muss der Name ’Tubel‘ nicht unbedingt auf einen Dummkopf hinweisen, wie auch Löli nicht auf einen solchen hinweist, sondern ’kleiner Wald‘ bedeutet. Oder lesen Sie, was St. Moritz, Mauritius und Mauretanien gemeinsamen haben. Dieses Buch fördert Überraschendes, Erstaunliches, aber auch Erheiterndes zutage und löst so manches Rätsel. Oder gibt ganz einfach Antworten auf Fragen, die man sich bisher nie gestellt hat. Flurnamen sind Landschafts- und Ortsnamen. Sie geben Aufschluss über die Lage und Form eines Grundstückes, die Qualität des Bodens und des zu erwartenden Ertrages, über Besitzverhältnisse und Art der Nutzung, über Tiere und Pflanzen, über Besonderheiten im Gelände und vieles mehr.

Güggelhansen-Gaden

CHF 26.50Preis

    Sponsoren

    Projektsponsoren